Bundestagswahl 2017 - Diskussionsrunde

Registriere dich, um den vollen Funktionsumfang des Forums ausnutzen zu können.
  • Hallo,


    durch den Vorschlag von Nathan werden wir ab heute alle 5 Tage eine neue Diskussionsrunde starten.

    Das erste Thema ist die Bundestagswahl 2017. Wie sicherlich jeder weiß, findet die Wahl zum 19. Bundestag am 24. September 2017, diesen Sonntag, statt.

    Was ist eure Meinung zu den einzelnen Parteien und Kandidaten? Wie hoch schätzt ihr die Gefahr für Wahlmanipulation ein oder habt ihr andere Bedenken?

    Auch wenn ihr nicht in Deutschland lebt, könnt ihr trotzdem gerne eure Meinung mitteilen. :)


    euer Dev-Talk.net Team.

  • Bestimmte Themen sind im Wahlkampf meiner Meinung nach leider viel zu wenig behandelt worden, wie zum Beispiel der Umweltschutz oder die Digitalisierung. Immerhin wurde sich zur Türkei klar geäußert. Wenn ich schon wahlberechtigt wäre (17 :(), würde ich mit der Erst- und Zweitstimme auf jeden Fall taktisch zwei unterschiedliche Parteien wählen.


    Falls es hier jemanden interessiert, meine Meinung zum Wahl-O-Mat:

    Ich denke, dass der Wahl-O-Mat bei vielen nur für mehr Verunsicherung als Klarheit sorgt oder manche Menschen einfach die Partei wählen, die ganz oben rauskommt, was ich sehr kritisch sehe. Viel wichtiger sind andere Aspekte, z. B. welche Themen einem wirklich wichtig sind (das können auch nur drei oder vier Fragen sein) oder wie man die Kandidaten und das Auftreten der Partei einschätzt. Ich würde definitiv nicht die Parteien wählen, die bei mir oben stehen. Entweder sollte man sich wenigstens ein bisschen mit den Parteien auseinandersetzen, oder man sollte nicht / ungültig wählen. Was bringt es, wenn einen Politik nicht interessiert (was es eigentlich tun sollte) und man einfach irgendeine Partei wählt, weil alle "geht wählen" schreien?

  • Bestimmte Themen sind im Wahlkampf meiner Meinung nach leider viel zu wenig behandelt worden, wie zum Beispiel der Umweltschutz oder die Digitalisierung. Immerhin wurde sich zur Türkei klar geäußert. Wenn ich schon wahlberechtigt wäre (17 :(), würde ich mit der Erst- und Zweitstimme auf jeden Fall taktisch zwei unterschiedliche Parteien wählen.


    Falls es hier jemanden interessiert, meine Meinung zum Wahl-O-Mat:

    Ich denke, dass der Wahl-O-Mat bei vielen nur für mehr Verunsicherung als Klarheit sorgt oder manche Menschen einfach die Partei wählen, die ganz oben rauskommt, was ich sehr kritisch sehe. Viel wichtiger sind andere Aspekte, z. B. welche Themen einem wirklich wichtig sind (das können auch nur drei oder vier Fragen sein) oder wie man die Kandidaten und das Auftreten der Partei einschätzt. Ich würde definitiv nicht die Parteien wählen, die bei mir oben stehen. Entweder sollte man sich wenigstens ein bisschen mit den Parteien auseinandersetzen, oder man sollte nicht / ungültig wählen. Was bringt es, wenn einen Politik nicht interessiert (was es eigentlich tun sollte) und man einfach irgendeine Partei wählt, weil alle "geht wählen" schreien?

    Der Wahl-O-Mat ist meiner Meinung nach ebenfalls schlecht. Dort werden größtenteils nur Themen gefragt, die mich einfach wenig oder sogar gar nicht interessieren. Da kamen Parteien, die ich niemals wählen wurde.

  • Welche Partei würdest du bei der Bundestagswahl wählen? 5

    1. SPD (2) 40%
    2. Alternative für Deutschland (2) 40%
    3. Die Linke (2) 40%
    4. Die Grünen (2) 40%
    5. CDU/CSU (1) 20%
    6. FDP (0) 0%
    7. Piratenpartei (0) 0%
    8. Andere Partei (0) 0%

    Die Umfrage ist Anonym und jeder hat 2 Stimmen.

  • Ich riskiere hier jetzt einfach mal einen Ban.

    Zu einer Diskussion zum Thema Politik gehören keine populistischen Videos.


    Etwas anderes ist dieses Video nicht! Hier werden wieder Wahrheiten verdreht und so wiedergegeben, dass es der AfD passt.

    Wahlwerbung ist bei einer DIskussion das falsche Mittel.

    Aber wer wirklich der Meinung ist, dass Homosexualität nicht normal ist, dem ist leider nicht mehr zu helfen.


    Ich zitiere hier mal aus dem Wahlprogramm:

    Zitat

    Eine einseitige Hervorhebung der Homo- und Transsexualität
    im Unterricht, wie sie die sogenannte „Sexualpädagogik
    der Vielfalt“ praktiziert, stellt einen unzulässigen Eingriff in
    die natürliche Entwicklung unserer Kinder und in das vom
    Grundgesetz garantierte Elternrecht auf Erziehung dar

  • Durch deine Meinung riskierst du keinen Ban.


    Im gesamten Video wurde die AfD nur einmal erwähnt, Wahlwerbung ist das nicht.

    Welche Wahrheiten wurden verdreht? Ehe für alle, sexuelle Orientierung, etc. sind meiner Meinung nach die unwichtigsten Themen. Ist mir relativ egal.

    Aber wenn zur Ehe für alle Abstimmung fast alle Bundestagsabgeordneten kommen und zu NetzDG nur 40, stimmt da was nicht mit der Regierung.


    Wahrheiten verdrehen? Ist das nicht das, was die ganzen Massenmedien machen?

    Zum Beispiel Trumps Amtseinführung: https://www.tagesschau.de/ausl…p-praesident-cia-103.html


  • Im gesamten Video wurde die AfD nur einmal erwähnt, Wahlwerbung ist das nicht.

    Aber es gibt keine andere Partei, die solche absurden Dinge verbreitet.


    Welche Wahrheiten wurden verdreht?

    Die Leute wäre entsetzt über die Wahl Donald Trumps, weil Deutschland der "Schoßhund" derer sei.

    Völliger Bullshit


    Aber wenn zur Ehe für alle Abstimmung fast alle Bundestagsabgeordneten kommen und zu NetzDG nur 40, stimmt da was nicht mit der Regierung.

    Warum mit der Regierung? Es ist die freie Entscheidung der Abgeordneten. Übrigens besteht nunmal an Gesellschaftspolitischen Themen mehr Interesse, als an spezifischeren Dingen wie dem NetzDG.


    Wahrheiten verdrehen? Ist das nicht das, was die ganzen Massenmedien machen?

    Zum Beispiel Trumps Amtseinführung: https://www.tagesschau.de/ausl…p-praesident-cia-103.html

    Was soll mir dieses Bild jetzt bitte sagen? Ich erkenne keinerlei Zusammenhang zwischen den oberen und dem unteren

  • Warum mit der Regierung? Es ist die freie Entscheidung der Abgeordneten. Übrigens besteht nunmal an Gesellschaftspolitischen Themen mehr Interesse, als an spezifischeren Dingen wie dem NetzDG.

    Von Ehe für alle sind nur etwa 94 000 Personen betroffen (http://www.fr.de/politik/ehe-f…er-homosexuelle-a-1304366). Von NetzDG mindestens 2 000 000 Personen (https://www.bmjv.de/SharedDocs…_blob=publicationFile&v=2 - § 1 Abs. 2). Nur über NetzDG wurde 45 Minuten später entschieden. Ich finde, dass es keine vernünftige Regierung ist, die das einfach nicht interessiert.


    Die Leute wäre entsetzt über die Wahl Donald Trumps, weil Deutschland der "Schoßhund" derer sei.

    Völliger Bullshit

    Hast du dir das Video komplett angeschaut?

  • Von Ehe für alle sind nur etwa 94 000 Personen betroffen

    Wie zur Hölle kommst du auf diese Zahl?

    Im Jahre 2000 wurde als Ergebnis einer repräsentativen Studie veröffentlicht, dass 1,9% der Deutschen Bevölkerung homosexuell seien.

    Das entspricht zum aktuellen Zeitpunkt einer Menge von 1.558.000 Deutschen.

    https://i.imgur.com/XaqMlTZ.png


    Von NetzDG mindestens 2 000 000 Personen

    Damit wäre es ungefähr gleichgestellt. Außerdem sind die einzigen Leute die vom NetzDG betroffen sind, Firmen und Internetanbieter.


    Nur über NetzDG wurde 45 Minuten später entschieden. Ich finde, dass es keine vernünftige Regierung ist, die das einfach nicht interessiert.

    1. Gab es zu diesem Zeitpunkt teilweise Feiern, weil sie es geschafft haben

    2. Hat es immer noch nichts mit der Regierung zu tun. Die Abgeordneten der einzelnen Parteien können frei entscheiden. Da haben die Regierungsparteien keinen Einfluss drauf.


    Hast du dir das Video komplett angeschaut?

    Wie du vielleicht am Zeitpunkt meines Posts erkennen kannst: Nein.

    Das hat mehrere Gründe:

    1. Finde ich es abstoßend mir solchen Populismus und, in deren Worten, "Fake News" anzusehen

    2. Ist das egal. Das was ich gesagt habe, wurde so im Vortrag wiedergegeben



    Ich würde dich übrigens bitten, auf meinen restlichen Beitrag einzugehen.

    Über die Absurdität der Aussagen findet man nichts in deinem Beitrag.

    Über das Bild wurde kein Sterbenswörtchen erwähnt...

  • Der obere Teil des Bildes. Mir ist bewusst, dass es sich um Bilder der Amtseinführung von Trump und Obama handelt.

    Ich sehe jedoch nicht, was diese Bilder aussagen sollen.

    Die Bilder sind nicht zur gleiche Uhrzeit aufgenommen worden.

    Man vergleicht den Höhepunkt von Obamas Amtseinführung mit einem anderen Zeitpunkt aus Trumps Amtseinführung und sagt, dass bei der Amtseinführung von Trump niemand war. Ich würde dir wirklich empfehlen, das Video anzusehen, auch wenn es lang ist und evtl. noch dieses, falls du es nicht bereits angeschaut hast.

    Danach sag mir, welche Wahrheiten verdreht worden sind (mit Zeitpunkt im Video bitte).

  • Die Bilder sind nicht zur gleiche Uhrzeit aufgenommen worden.

    Man vergleicht den Höhepunkt von Obamas Amtseinführung mit einem anderen Zeitpunkt aus Trumps Amtseinführung und sagt, dass bei der Amtseinführung von Trump niemand war

    Dann kannst du mir doch bestimmt die Bilder vom Höhepunkt der Einführung Trumps schicken, nicht?

    Die amerikanische Regierung hat es doch selber danach zugegeben, dass bei Donald Trump weniger Leute waren. (Stichwort: Alternative Fakten)


    Danach sag mir, welche Wahrheiten verdreht worden sind (mit Zeitpunkt im Video bitte).

    Dabei ist ein Zeitpunkt nicht nötig:

    Bei diesem Buch-Video wurde das Zitat von Christian Ehring eingebracht: "Recht hat sie, die Nazi Schlampe".

    Hierbei wurde der Kontext der Aussage völlig außer Acht gelassen.

    Alice Weidel sagte:

    Zitat

    Denn die politische Korrektheit gehört auf den Müllhaufen der Geschichte

    Nach seiner Nazi Schlampen Aussage. Betonte Ehring: "War das unkorrekt genug?".


    Das zeigt ganz klar, dass eine Aussage völlig falsch dargestellt worden ist und dadurch die tatsächliche Absicht hinter der Aussage verdreht worden ist.


    Nächstes Beispielt: 2:17

    Angeblich soll man ausgesuchtes Publikum haben. Beim genauen Hinsehen fällt aber folgendes auf:

    1. Sitzen neben der genannten Person die gleichen Personen

    2. Das Studio ist das gleiche

    3. Viele Gesichter findet man erneut


    Alles lässt darauf schließen, dass es sich hier um zwei Aufzeichnungen handelt. Diese werden jedoch oft hintereinander gedreht und das Publikum wird teilweise gebeten sich umzuziehen. Also komplett legitim und keine Verschwörung gegen irgendwehn

  • Dann kannst du mir doch bestimmt die Bilder vom Höhepunkt der Einführung Trumps schicken, nicht?

    https://dev-talk.net/attachmen…85d597a0d2db0533ad3c-jpg/


    Bei diesem Buch-Video wurde das Zitat von Christian Ehring eingebracht: "Recht hat sie, die Nazi Schlampe".

    Hierbei wurde der Kontext der Aussage völlig außer Acht gelassen.

    Alice Weidel sagte:

    Nach seiner Nazi Schlampen Aussage. Betonte Ehring: "War das unkorrekt genug?".


    Das zeigt ganz klar, dass eine Aussage völlig falsch dargestellt worden ist und dadurch die tatsächliche Absicht hinter der Aussage verdreht worden ist.

    Ja, da stimme ich dir zu.


    1. Sitzen neben der genannten Person die gleichen Personen



    2. Das Studio ist das gleiche

    Eins reicht doch?


    3. Viele Gesichter findet man erneut

    Siehe Kommentar zu Punkt 1.

  • Quelle? Außerdem gibt es keinen einzigen Beweis, dass das Bild bei Trumps EInführung gemacht worden ist.


    Dazu ist es üblich, dass die Leute im Studio gemischt werden. Rechts sitzen die gleichen Personen, weil sie wahrscheinlich zusammengehören. Das ist das selbe wie mit diesen Crying Leute bei Terroranschlägen.

    Reiner Blödsinn und Einbildung

  • Die Bilder können die gleichen sein. Da hier die Menschen nur sehr klein sind und die Perspektive nicht die beste ist. ^^

    Ich möchte trotzdem nochmal betonen, dass die US Regierung es zugeben hat, dass die EInführung deutlich schlechter besucht war, als die von Obama.


    EDIT: Das sehr leere Bild stimmt zwar nicht zu 100%, aber sie war trotzdem DEUTLICHST schlechter besucht. https://i.imgur.com/lhvLrNf.png

  • Die Bilder können die gleichen sein. Da hier die Menschen nur sehr klein sind und die Perspektive nicht die beste ist. ^^

    Ich möchte trotzdem nochmal betonen, dass die US Regierung es zugeben hat, dass die EInführung deutlich schlechter besucht war, als die von Obama.


    EDIT: Das sehr leere Bild stimmt zwar nicht zu 100%, aber sie war trotzdem DEUTLICHST schlechter besucht. https://i.imgur.com/lhvLrNf.png

    Ja, so kann es in Wirklichkeit gewesen sein. Im Vergleich dazu das Bild der tagesschau: https://www.tagesschau.de/mult…rump-757~_v-videowebl.jpg

    Da merkst du dann ja, dass die nicht wirklich ehrlich berichten.