Beiträge von Markus

Registriere dich, um den vollen Funktionsumfang des Forums ausnutzen zu können.

    Hallo,


    gibt es hier erfahren Xenforo Entwickler? Ich versuche ein API für die Userverwaltung zu schreiben. Wenn ich es richtig verstehe läuft alles auf die XFKlasse zurück. Meine Frage: Wie erzeuge ich diese aus einer externen Datei vom Root Verzeichnis der Installation? Was muss ich beachten?


    Danke schonmal für die Hilfe.


    ---

    Grüße


    Markus

    Weil SQL einfach abgeschafft gehört und es in dem Fall natürlich gut ist, wenn überall wo's um SQL geht, Leute gegen SQL sprechen. Wenn ich sowas nur im NoSQL Bereich schreibe, dann lesen es vermutlich auch nur die Leute, die sowieso NoSQL nutzen.

    Dazu hat es gerade in der Buissnes Branche zu viele Anwender. Außerdem kann ich mir mit SQL meine Ergebnisse so Formen wie ich Sie brauche. Hier mal ein eher Komplexes SQL Statement, welches dazu dient ein "Tree" zu erzeugen.


    Mir ist nicht bekann das soetwas mit noSQl möglich ist. Sollte ich mich irren korregiert mich bitte.


    Jetzt aber #backToTheTopic

    Hallo,


    in der SQL Sparte gibt es einiges an Datenbankmanagement Systemen. Ich möchte hier eine Diskussion anregen, welches System für welchen Zweck geeignet ist. Hier meine Meinung über die größten DBMS.


    MySQL (Maria DB)

    + einfache Installation

    + einfaches Interface (phpmyadmin oder Adminer)

    - Schwache Performance

    - oft Probleme mit Cluster Lösungen


    Oracle 12c

    + sehr gute Performance

    + guter Support

    - teuere Lizenzen

    - sehr Komplex


    MSSQL

    + gute Performance

    + sehr simpel

    - hohe Lizenzkosten

    - benötigt Windows als Grundlage


    Das sind meine Erfahrungen mit den DBMS. Über andere Produkte wie SQLite oder PostgresSQL kann ich mir wegen mangelnder Erfahrung kein Urteil leisten. Was sagt Ihr dazu?

    Guten Tag,


    ich bin auf der Suche nach einem Profisionellen Entwickler. Folgende Vorrausetzungen sollte dieser mitbringen.


    • Langjährige Erfahrung im Umgang mit Java
    • Erfahrung mit der Spigot und Bungeecord API
    • Datenbanken sind kein Fremdwort
    • Strikte Beachtung der Code Conventions


    Solltest du diese Vorrausetzungen erfüllen bist du genau der richtige. Ich würde dich regelmäßig mit Aufträgen für Minecraft Plugins versorgen. Die Palette zieht sich von simplen Plugins wie Wortfilter und Chat Systemen bis hin zu mittelgroßen Erweiterungen wie z.B SkyPvP. Du wirst eine Aufwandsentschädigung in Form von Geld erhalten.


    Habe ich dein Interesse geweckt und du möchtest mehr Erfahren? Dann melde dich bei mir hier per PM oder hinterlasse mir eine Nachricht auf Skype (heinemann.markus)


    ---

    Mit freundlichen Grüßen


    Markus

    Guten Tag,


    ich bin auf der Suche nach einer zentralen Backup Lösung für einzelne Verzeichnisse oder ganz Snapshots von Servern innerhalb eines Netzwerks. Kann mir da jemand etwas vorschlagen. Der "Master" Backup Server sollte auf Debian laufen.


    Lg

    Ich persönlich nutze in den meisten Fällen eine Oracle Instanz. Im Vergleich zu als MySQL kann eine Oracle Datenbank sehr gut mit großen Datenmengen umgehen. Außerdem wird mir ermöglicht die Datenbanklogik in sog. Packages, Funktionen etc. abzulegen. Dadurch kann ich z.B die Komplette Benutzeroberfläche austauschen ohne mich um die Logik zu kümmern. Ein weiter Pluspunkt ist Apex. Damit kann relativ einfach eine Graphische Oberfläche zur Pflege der Daten gebaut werden.

    Ich persönlich entscheide je nach Gebrauch des Servers. Möchte ich z.B ein Oracle Datenbank bereitstellen verwende ich oft Windows, weil die meisten Hoster kein Oracle Linux anbieten und mir der Remote Desktop besser gefällt. Sollte ich jedoch nur einen simplen Webserver o.ä benötigen fällt die Wahl auf Ubuntu. Ich neige zu Ubuntu, weil es im Gewissen Maße eine Erweiterung von Debain ist.

    Ich habe mir am Anfang mit PHP eine gute Basis angeeignet. Wenn man dabei die Logik, den Sinn der Schleifen usw. aufnimmt lässt sich fast jede andere Sprache lernen, weil die Logik ist immer dieselbe. Der einzige unterschied ist, dass Syntax, Systemfunktionen und das Kompelieren etwas anderst funktioniert. Um diese Änderungen aufzunehmen reicht es schon anderen Quellcode anzugucken. Der Rest kommt dann größtenteils durch Google.

    Hallo,


    ich habe ein ThinkPad E570 und die dazugehörige Dockingstation "PRO" Zuhause stehen. Neben Windows 10 hatte ich mir noch Ubuntu installiert. Das hat auch alles einwandfrei geklappt. Leider wird mein zweiter Bildschirm, der an der Docking Station angeschlossen ist nicht erkannt. Die Grafik Treiber für die verbaute NVIDIA GTX 960M sind ebenfalls installiert und es wird auch diese Grafikkarte und nicht die "onBoard" Karte verwendet.


    Hat jemand eine Idee, wie ich das Problem lösen kann?

    gabriel2029 Ich habe nie behauptet, dass WHMCS eine schlechte Software ist. Lediglich meine Meinung gegen eine solche Software habe ich geäußert. Selbstverständlich habe ich damit keine Personen wie z.B Michael O. Angreifen wollen. Ich neige von WHMCS ab, da dieses System zwar Templates unterstützt, jedoch der Grundlegende Aufbau immer gleich ist. Meistens sieht man auf den ersten Blick anhand des Layout ob es sich um WHMCS handelt oder nicht. Wenn das nicht der Fall ist wird es spätestens bei Erweiterung wie z.B eine Proxmox Unterstützung sichtbar.


    Zum Thema Sicherheit: Natürlich kann keine 100%tige Sicherheit garantiert werden. Du hast ja schon den jüngsten Fall, das WPA2 Protokoll genannt. Es kann nur dafür nur das bestmögliche tun um Daten zu schützen. Auch in dieser Hinsicht streiten sich wieder die Hühner. Gehen wir mal von der Definition aus. Es heiß "Sicherheit ist das geschützt sein, vor Risiken." und da fängt der Streit an. Ein Risiko ist immer da. Gerade bei kleinen und mittelständigen Unternehmen gehe ich davon aus, dass Kundendaten etc. nicht parallel in einem Backup Rechenzentrum gespeichert wird. Was passiert bei Bränden, Terroristischen Anschlägen usw.? Es klingt zwar absurd, aber gehen wir nicht vom absurden aus?


    Unter dem Strich kann man Sicherheit im übertragenen Sinne mit der Quatenphysik und Schrödingers Katze Vergleich. Man weiß nicht ob die Katze tot oder lebendig ist. Es wird erst offensichtlich, wenn der Betrachter nachschaut. Darum auch meine Ansicht von oben.